Glas für Fenster

Energieersparnis
Durch optimale Wärmedämmung sparen Sie Energiekosten, da der Wärmeverlust gegenüber Einfachglas bis zu 70% reduziert ist! Es gibt keine Kältezonen mehr – Wärme wird gleichmäßig
im ganzen Raum verteilt. Das Ergebnis: mehr Behaglichkeit bei deutlich geringeren Heizkosten.

Sicherheit
Effektiver Einbruchschutz für Fenster und Fassade, aber auch deutlich mehr Sicherheit für Gläser, die besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Ideal zum Beispiel bei großflächigen  Terrassenverglasungen und vor allem dort, wo Kinder leben und spielen.

Lärmschutz
Energiesparglas isoliert auch gegen Lärm. Durch exzellente Schalldämmung bleibt der krankmachende Geräuschpegel durch stadtischen Straßenverkehr oder laute Musik einfach draußen. Sie genießen mehr Wohnkomfort und eine höhere Lebensqualität.

Selbstreinigung
Ideal für große Fensterflächen oder schwer erreichbare Dachfenster – selbstreinigende und schmutzabweisende Gläser nutzen die Natur, damit Ihre Fenster länger sauber bleiben. Sie sparen Zeit für das lästige Fensterputzen, Kosten für Reinigungsmittel und leisten einen Beitrag zum Umweltschutz.

Sonnenschutz
Je größer die Glasflächen, desto eher heizen sich Räume durch starke Sonneneinstrahlung auf. Mit Sonnenschutzgläsern, die das Sonnenlicht filtern, genießen Sie helle, lichtdurchflutete Räume ohne Hitze- und sparen Energiekosten für Klimaanlagen. Im Winter dagegen sorgt die hervorragende Wärmedämmung für kuscheligen Wohnkomfort.

Design
Glas als Stilmittel für ein individuell gestaltetes Ambiente. Türen oder Raumelemente aus Glas – strukturiert oder mit Mustern bedruckt – sind ein kreatives Designelement. Sie bieten Sichtschutz, bleiben aber durchlässig für Licht. Die Raumwirkung: hell, großzügig und freundlich! Türen aus Glas sind übrigens in hohem Maß robust.


Energiesparverordnung

Seit der geltenden Energiesparverordnung von 2009 sind hoch wärmedämmende Verglasungen Pflicht. Diese Fenster gelten als dicht, die Energie bleibt im Haus. Fenster mit nur einer Glasscheibe kommen auf einen U-Wert von bis zu 5,8, hier rauscht enorm viel Wärme nach draußen. 2-faches Isolierglas – meist aus den 70er und 80er Jahren –

ohne Gasfüllung liegt bei einem Wärmedurchgangswert von 2,7. Drei Gläser in einem Fenster ohne Edelgas werden mit 1,9 angegeben. Bis zu diesem U-Wert empfehlen Energieberater, die Fenster auszutauschen. Das Einsparpotential ist enorm.